AMIAD WORLDWIDE

Select your country and language

Based on your current location, we recommend this Amiad website for you

North America - English
FALLSTUDIEN

Filtration der Fracking-Wasserversorgung, USA

PROJEKT

WIR ENGAGIEREN UNS - REINES WASSER IST LEBEN

Projekt ID

Land

USA

Anwendung

Öl und Gas

Wasserquelle

Flussbecken

Filtrationslösung

6 x EBS10K (100 mikron)

התקנת מסנני רשת

Hintergrund

Der Kunde ist einer der größten Öl- und Gasbetreiber im Denver-Julesburg-Becken im nördlichen Colorado. Da an das Bohrfeld auch Wohngebiete angrenzen, war es für das Unternehmen wichtig, die Auswirkungen des Betriebs auf die Nachbarn zu minimieren. Anstatt Wasser per Lkw zu den Bohrstellen zu transportieren, installierte das Unternehmen mehrere permanente Pump-/Filterstationen mit einem unterirdischen Rohrverteilungsnetz. Dieses Netz umfasst 240 km Rohrleitungen auf einer Fläche von mehr als 1500 Quadratkilometern. Zu den Vorteilen gehören die Verringerung des Lkw-Verkehrs und der Emissionen sowie die Reduzierung von Staub, Lärm und Straßenbelastungen. Derzeit sind zwei permanente Pump-/Filterstationen in Betrieb, eine dritte ist für später im Jahr 2016 geplant. Darüber hinaus verfügt der Kunde über mehrere kleine, mobile Rahmen, die den Betrieb ergänzen.

Herausforderung

Als der Kunde den Betrieb im Feld Wattenberg aufnahm, hatte er eine kleine Anlage mit mechanischen Filtern eines Wettbewerbers von Amiad in Betrieb. Bei der Erweiterung entschied sich der Kunde für Komponenten von Amiad, die für die Filtration des Flözgas-Rückführungswassers im Powder River Basin angeschafft worden war. Diese (im Powder River Basin nicht mehr benötigte) Ausrüstung wurde in Gillette, Wyoming, überholt und neu konfiguriert und in der ersten Pump-/Filterstation in Colorado installiert. Aufgrund der Erfahrungen mit Amiad beim Betrieb dieser Station entschied sich der Kunde für Amiad als bevorzugten Filterlieferant . Beim Fracking wird Wasser aus Quellen wie Seewasser, Reservoirs bis hin zu Bewässerungsgräben genutzt. Die Schwebstoffe in diesem Wasser schwanken im Jahresverlauf extrem, und das System von Amiad musste damit umgehen, während es Wasser auf Bedarf liefert.

Lösung

Bei der Installation des ersten überholten Filterrahmens im Jahr 2013 wurden die ursprünglichen 25-µm-Siebe in den sechs EBS-Filtern durch 100-µm-Siebe ersetzt. Im Zuge der Erweiterung des Projekts wurde 2014 ein zweiter Filterrahmen mit weiteren 6 EBS-Filtern installiert. Ein dritter Rahmen, ebenfalls mit 6 EBS-Filtern, wurde 2015 bestellt und wartet derzeit auf die Installation. Der zweite und dritte Rahmen wurden speziell für einen Betriebsdruck von 16,5 bar (240 psi) ausgelegt, um sicherzustellen, dass das Wasser im gesamten Rohrleitungsnetz verteilt werden kann.

Ergebnis

Die Amiad-Filter haben sich sehr gut bewährt, so dass der Kunde die Ölbohrfelder vervollständigen konnte, indem er bei Bedarf Wasser an die jeweiligen Bohrlochköpfe leitete; und dies bei minimaler Beeinträchtigung des Betriebs. Im Jahr 2015 bewegten sie 6,4 Milliarden Liter Wasser durch das Leitungsnetz. Diese Infrastruktur machte 330.000 Fahrten von Tanklaster überflüssig und sparte 4,1 Millionen Liter Dieselkraftstoff für diese Fahrten ein.